Advertisements
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2012

Zwei Scheiben weichen Weißbrots: die eine bestrichen mit Erdnußbutter, die andere mit fruchtiger Gelee oder Marmelade. Beide zusammen geklappt ergeben ein Peanut Butter & Jelly/Jam (PB&J) Sandwich. Sehr süß und sehr klebrig. Mein Erstkontakt mit diesem beliebten Pausenbrot der USA beim Schüleraustausch vor zig Jahren war dann auch weniger erfreulich, vermisste ich doch schmerzlich mein kauintensives Vollkornbrot mit Käse oder Leberwurst.
Umso erfreuter war ich, als ich kürzlich im Web auf einen PB&J Burger gestoßen bin, bei dem das P für Pimento Cheese, das B für Bacon und das J für Tomato Jam stehen. Dieser Hamburger hörte sich vielversprechend an! Also habe ich mich fix in Rezepte für Pimento Cheese und Tomato Jam eingelesen und entsprechende Einkäufe getätigt.
Erstmal habe ich den Pimento Cheese angerührt, damit dieser Zeit hat zum Durchziehen.
Dann habe ich die Tomatenmarmelade eingeköchelt.
Patties aus reinem Rinderhackfleisch mit den Händen geformt. Ungewürzt.
Die Patties beidseitig leicht ölen und reichlich salzen und pfeffern, dann scharf angrillen und indirekt mit einem Stück Butter belegt medium fertig grillen. Währenddessen auf der Gussplatte den Bacon knusprig grillen.
Schon lange suche ich in meiner Gegend nach Milchbrötchen, finde aber stets nur Rosinenbrötchen. Bis jetzt – denn gefunden habe ich fantastische Buttermilchbrötchen, optimal für einen Hamburger! Die Brötchen halbieren und mit Pimento Cheese bestreichen, darauf die Tomatenmarmelade streichen, die Patties und Baconstreifen auflegen und den Burger schließen. Fertig!
Riecht schonmal klasse!
Sieht sehr gut aus.
Einfach köstlich.
Advertisements

Read Full Post »

Auf der Suche nach einem kalt gerührten Käsedip als Alternative zum Cheese-Whiz bin ich auf diverse Rezepte zum im Süden der USA weit verbreiteten Pimento/Pimiento Cheese gestoßen. Hier ist meine Version:
 
200g alter Cheddar, gerieben
200g Frischkäse Doppelrahmstufe
8 EL Mayonnaise
1/2 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Zwiebelpulver
1/2 TL Chilipulver
1-2 Chili, entkernt und fein gehackt
1 kleines Glas Tomatenpaprika, abgetropft und klein geschnitten
 
Alle Zutaten sorgfältig miteinander verrühren und ein paar Stunden lang im Kühlschrank durchziehen lassen.
 
 
Pimento Cheese eignet sich zum Dippen mit Tortillachips, paßt super auf Cräcker oder als Topping für Hamburger oder Steaks sowie – natürlich – zu Philly Cheese Steak.
 

Read Full Post »

650g Tomaten, vom Strunk befreit, gehackt
6 EL brauner Zucker
8 EL weißer Zucker
1 EL Limettensaft
1 TL Salz
1/4 TL Zimtpulver
1/8 TL Nelkenpulver
1/2 TL Ingwerpulver
Chili nach Belieben
 
Alle Zutaten miteinander vermischen und aufkochen. Dann fast 2 Stunden auf kleinster Flamme zur Marmelade „einkochen“.
 
 
Tomatenmarmelade oder Tomato Jam paßt sehr gut zu Kurgebratenem von Schwein und Huhn.
 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: