Advertisements
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2014

FB Probleme gelöst

Seit letztem Freitag ist die „alte“ Grillguerilla wieder auf Facebook vertreten, wie ihre Mitglieder bereits gemerkt haben dürften. Alles wird gut. Barbecueremos!

Advertisements

Read Full Post »

Gestern wurde mein Facebook-Account „Jack the Ribber“ (vorübergehend?) gesperrt wegen Verstosses gegen die Klarnamenpflicht. Leider sind im Zuge dieser Sperrung auch die zum Account gehörenden Facebookseiten und -gruppen ebenfalls vom Netz. Ich bedaure das sehr. Zumal nun auch die APP nicht mehr funktioniert, da diese auf den Stream der Facebookseite dieses Blogs aufsetzt. Ich habe gegen die Sperre Einspruch eingelegt und werde Euch an dieser Stelle auf dem laufenden halten.

Viele Grüße,
Euer Jack/Ratgar

Read Full Post »

Im Winter esse ich ja für mein Leben gerne Grünkohl. Je kälter es draußen ist, umso häufiger und lieber kommt bei mir die deftig zubereitete norddeutsche Köstlichkeit auf den Tisch. Da aber der Winter 2013/14 von eher sanfter Natur (gewesen) ist, habe ich eher selten Grünkohl gegessen und war umso dankbarer für eine Rezeptanregung von Sternekoch Sascha Stemberg im „Kochalarm“ der WDR-Sendung „Aktuelle Stunde“. 🙂

Wie immer habe ich die Rezeptvorlage meinem eigenen Gusto angepasst. Meine Zutatenliste lautet daher:
1 Ring Chorizo (ca. 500 bis 750g), gepellt, gehackt
1 kg TK Grünkohl, grob gehackt
1 kg mehlige Kartoffeln, geschält, stückig geschnitten
250g gehackter, geräucherter durchwachsener Bauchspeck (Schwarte aufheben!)
100g Gänseschmalz
1 große Gemüsezwiebel, geschält, gehackt
3-4 Knoblauchzehen, geschält, gehackt
1 gelbe Paprikaschote, geputzt, gehackt
1 orange Paprikaschote, geputzt, gehackt
1 rote Pepperoni, gehackt
0,5 bis 1 Liter Hühnerbrühe
1 gestr. TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 gestr. EL geräuchertes Paprikapulver
2-3 gestr. EL Zucker
1 gestr. EL Kümmelsaat, im Mörser kurz angestossen
2 gestr. EL Senfsaat (hatte leider keine mehr, daher auch nicht im Bild)
Salz zum Abschmecken

Die Zubereitung:
Speck in Gänseschmalz langsam auslassen, Zwiebeln im Fett glasig dünsten. Knoblauch und Pepperoni kurz mitbraten, immerzu Rühren, Chorizo und Paprikawürfel mit braten, Grünkohl einrühren und ohne weiteres Rühren Röstaromen nehmen lassen. Dann Kartoffelwürfel einrühren, Brühe angiessen (es soll nicht zu suppig werden), Speckschwarte zugeben, würzen und ein gutes Stündchen bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln. Evtl. zwischendurch Brühe nachgiessen. Nach einer Stunde die Schwarte entnehmen, das Gericht abschmecken und sehr heiß servieren.

Grünkohl mit Chorizo nach Sascha Stemberg.

Grünkohl mit Chorizo nach Sascha Stemberg.

Dazu passen Scheiben gerösteten Landbrots mit Olivenöl beträufelt und ein kräftiger Wein, ein herbes Pils oder ein malziger Bock.

Eine wirklich köstliche Variation des norddeutschen Klassikers!

Eine wirklich köstliche Variation des norddeutschen Klassikers!

Guten Appetit!

Read Full Post »

Holland, ik hou van jou! Vom Nordwesten des Münsterlandes aus bin ich in knapp 30 Minuten in den benachbarten Niederlanden. Gerne fahre ich nach Enschede, Hauptstadt der Provinz Twente, die an unser Münsterland grenzt. Und am liebsten futtere ich in Holland – neben Shoarma und indonesischem Essen – meine geliebten Patat Speciaal: Pommes mit Mayo, Curryketchup und frischen Zwiebeln.

Auf dem Weg nach Enschede liegt Glanerbrug. Ein kleines Dorf, aus welchem eine köstliche Fast-Food-Sauce kommt, die Joppie Saus. Sie besteht u.a. aus Mayo, Zwiebeln und Curry, ist gelb, dicklich, würzig und süß. Diese Sauce hat von dem kleinen Dorf an der Grenze aus einen wahren Siegeszug durch die Niederlande angetreten. Inzwischen bekommt man sie endlich auch bei uns in den Supermärkten. Zeit also für mich, einen Grenzen überwindenden Cheeseburger als Sinnbild der Freundschaft zwischen Münsterland und Twente zu kreieren.

Bei uns in Altenberge ist die Bäckerei Essmann ansässig, die mit ihrem Heddeweggen ein Buttermilch-Hefebrötchen backt, welches sich hervorragend für Hamburger eignet. Vorgestellt hatte ich Euch das Brötchen erstmals 2012 mit meinem PB&J Burger.

Heddeweggen - Buttermilch/Hefebrötchen, das ideale Hamburger Bun.

Heddeweggen – Buttermilch/Hefebrötchen, das ideale Hamburger Bun.

Die Unterseite des Buns bestreiche ich großzügig mit Joppie Saus, die Innenseite des Deckels mit Hela Curryketchup Scharf. Die Patties grille ich wie gewohnt und belege sie mit Cheddarscheiben für die Cheeseburger. Auf die Unterseite der Patties kommen noch frische, gelbe Zwiebelringe, dünne Gewürzgurkenscheiben. Darauf lege ich die Cheddarpatties und eingelegte Jalapenos, da ich es gerne scharf mag. Deckel zu, Affe tot – fertig ist der köstliche Joppieburger. Wirklich lecker, oder auch lekker.

Cheeseburger Speciaal, mit Joppie Saus.

Cheeseburger Speciaal, mit Joppie Saus = Joppieburger.

 

Eet smaakelijk!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: