Advertisements
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘BBQ-Saucen’ Category

Die Mojo Rojo ist eine scharfe Würzsauce von den Kanaren. Sie passt hervorragend zu Papas Arrugadas (Kartoffeln mit salz-schrumpeliger Schale) und Fleisch. Am besten bereitet man die Sauce am Vortag zu und lässt sie im Kühlschrank durchziehen. Vor dem Servieren dann bitte gut aufschütteln/durchrühren. Hier ist meine Version dieses köstlichen Klassikers.

50ml Olivenöl
150ml Sonnenblumenöl
3-5 EL Rotweinessig
2 geh. TL Paprikapulver
1 geh. TL Salz
1 gestr. TL gemahlener Cumin (Kreuzkümmel)
5 sehr scharfe getrocknete Chili
1 Knolle Knoblauch geschält, gewürfelt
1/2 Tube Tomatenmark
1 Scheibe Weißbrot, entrindet, gewürfelt

Miteinander pürieren.

20-50ml Wasser

Einmixen, wenn die Sauce zu dick geworden ist. Mit

Salz
Pfeffer

abschmecken.

Ist die Sauce zu dünn, weiteres Weißbrot einarbeiten. Ist sie zu dick, wenig Wasser und Olivenöl zugeben.

Von den Kanaren: Ribbers Mojo Rojo (links).

Von den Kanaren: Ribbers Mojo Rojo (links).

Ich empfehle, 1 bis 2 EL Paprikamark (aus dem türkischen Supermarkt) zu Beginn mit zu pürieren für einen intensiveren Geschmack.

Als Kontrast zur scharf-würzigen Mojo Rojo passt meine säuerlich-frische Mojo Verde ganz ausgezeichnet.

Advertisements

Read Full Post »

Die Mojo Verde ist eine Kräutersauce von den Kanaren. Sie passt hervorragend zu Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch. Am besten bereitet man die Sauce am Vortag zu und lässt sie im Kühlschrank durchziehen. Vor dem Servieren dann bitte gut aufschütteln/durchrühren. Hier ist meine Version dieses köstlichen Klassikers.

50 ml Rotweinessig
1 grüne Paprika gehackt
1 Knolle Knoblauch gehäutet, gehackt
2 Bund Petersilie, gehackt
2 Bund Koriander, gehackt
1 Bund Basilikum, gehackt
1 Scheibe Weißbrot, entrindet, fein gewürfelt

Miteinander zu einem Brei pürieren.

150ml Olivenöl

Unterrühren und mit

Salz
Pfeffer

abschmecken.

Ist die Sauce zu dünn, weiteres Weißbrot einarbeiten. Ist sie zu dick, Olivenöl zugeben.

Von den Kanaren: Ribbers Mojo Verde (rechts).

Von den Kanaren: Ribbers Mojo Verde (rechts).

Es lohnt sich übrigens, mit der Kräuterzusammenstellung zu spielen: zusätzlicher Salbei gibt eine ganz andere Note, wunderbar zu Fisch. Thymian und Rosmarin statt Koriander machen die Mojo mediterraner.

Als Kontrast zur säuerlich-frischen Mojo Verde passt meine scharf-würzige Mojo Rojo ganz ausgezeichnet.

Read Full Post »

Ein Klassiker zum Pulled Pork aus dem östlichen Teil North Carolinas.

Zutaten für mein Rezept:
300ml Apfelessig
300ml Condimento Bianco
3 gh. EL Chiliflocken
1 gh. EL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Salz
1 – 3 gh. EL braunen Zucker (nach Geschmack)
1 – 3 EL Chilisauce (nach Geschmack)

Alle Zutaten in ein Behältnis mit Deckel geben, verschliessen und kräftig schütteln. Die Sauce am besten einen Tag ziehen lassen, dabei ab und an erneut schütteln. Das Pulled Pork mit der Sauce gut vermischen und servieren.

In South Carolina serviert man das Pulled Pork mit einer würzigen Senf-Sauce.

Read Full Post »

(Ich danke dem Hersteller für die Zusendung seiner Produkte.)

HEINZ. Eine vertraute Marke. Von Kindesbeinen an, lange bevor ich selber angefangen habe zu grillen, war sie mir ein Begriff: DER Inbegriff von Ketchup.
7 T-Bone Steaks vor the Tigers! … 7 HEINZ KETCHUPS! war damals einer meiner liebsten Werbespots .

Ich wollte auch so ein Steak , aber es sollte noch Jahre, ja Jahrzehnte dauern… Also begnügte ich mich mit Frikadellen zum Heinz Ketchup und fühlte mich wie ein „Tiger“.
Es freut mich daher besonders, dass man nun an mich heran getreten ist, die drei neuen CHILLI KETCHUPS zu testen!

Die neuen HEINZ CHILLI KETCHUPS im Test.

Die neuen HEINZ CHILLI KETCHUPS im Test.

Die Chili-Illustrationen auf den Flaschen stehen für den Schärfegrad: von einer Chili (moderate Schärfe) bis 3 Chilis (sehr scharf).
Für mich ist der Test Anlass und Inspiration, eine neue Grillspeise zu schaffen: die BACON GRENADES. Als Vorlage dienten mir diverse Bacon Bomb Rezepte sowie Weiterentwicklungen von Moinkballs von Mitgliedern meiner GRILLGUERILLA-Facebookgruppe.

Ribbers Bacon Grenades.

Ribber’s Bacon Grenades.

Ribber’s Bacon Grenades
500g gemischtes Hackfleisch würze ich mit reichlich Salz, schwarzem Pfeffer und eine halben geriebenen Muskatnuss. Drei Scheiben gereiften Cheddarkäse hacke ich „mikroskopisch“ klein und arbeite die Käsewürfelchen in die Hackmasse ein. Aus dieser forme ich dann 6 flache Patties, lege auf jedes mittig mal ein Broccoli- oder ein Blumenkohlröschen oder einen Rosenkohl. Das Gemüse hatte ich zuvor weich gedünstet. Aus den Patties mit Gemüseauflage forme ich Kugeln, die ich mit Baconstreifen umwickle. Am besten sind 3 Streifen je Kugel, damit die Hackmasse komplett bedeckt ist.

Auf dem Grill sorge ich für indirekte Hitze um die 200°C und stelle unter die Bacon Grenades eine Tropfschale mit ausreichend heissem Wasser, denn es wird viel Fett herabtropfen, evtl. sogar etwas Käse austreten.

So grille ich die Bacon Grenades bei geschlossener Haube eine halbe Stunde (bis der Speck kross ist, dabei einmal wenden) und glasiere sie anschliessend mit den Chilli Ketchups: Broccoli schmeckt schwach und bekommt daher das Hot Chilli Ketchup, der Blumenkohl wird mit Jalapeno Chilli Ketchup veredelt und das Gemüse mit dem stärksten Eigengeschmack, der Rosenkohl, darf sich der cuminlastigen Schärfe des Fiery Chilli Ketchups stellen. Es empfiehlt sich ein Silikonpinsel aus dem Backbedarf zum Einstreichen der Bacon Grenades.

Mit Chilli Ketchup glasierte Bacon Grenades.

Mit Chilli Ketchup glasierte Bacon Grenades.

Nach weiteren 15 Minuten indirekten Grillens kann serviert werden.

Die Bacon Grenades und ihr jeweiliger Ketchup.

Die Bacon Grenades und ihr jeweiliger Ketchup.

Die Verkostung kann beginnen!

Die Bacon Grenades werden verkostet.

Die Bacon Grenades werden verkostet.

Das Hot Chilli Ketchup hat den typischen Heinz Ketchup Geschmack, angereichert mit etwas Schärfe. Es dominiert den Broccoli nicht. Lecker.
Das Jalapeno Chilli Ketchup schmeckt klasse, deutlich schärfer, etwas fruchtig und mit leichter Säure. Genau mein Ding. Die Blumenkohl Bacon Grenade wird so für mich zum Hochgenuß.
Betreten wir nun mit dem Fiery Chilli Ketchup die Gefilde Indiens: Kreuzkümmel/Cumin „in da house“. Und was für eine Schärfe! Einfach nur Klasse zur Rosenkohl Bacon Grenade! Formt sich da eine Schweißperle auf meiner Stirn? 🙂

Bacon Grenades mit Broccoli, Blumenkohl und Rosenkohl.

Bacon Grenades mit Broccoli, Blumenkohl und Rosenkohl.

Mein Fazit:
Die neuen Heinz Chilli Ketchups sind eine Empfehlung wert, da ist für jeden was dabei. Hot Chilli ist für Schärfe-Einsteiger, die sich in ihrem Heinz Ketchup schon immer einen kleinen Schärfekick gewünscht haben. Durchaus alltagstauglich. Jalapeno Chilli ist wunderbar ausgewogen zwischen Schärfe, Säure, Süße und Frucht und unbedingt mein Ding. Das Fiery Chilli Ketchup wird nicht jedermanns Sache sein, da es zum einen sehr scharf ist (ok, echte Chiliheads werden müde lächeln), zum anderen eine ausgeprägte Kreuzkümmelnote aufweist – die aber für mich wunderbar sowohl zur karibischen wie auch zur indischen Grillküche passt. Und scharf esse ich ja schon immer gerne. 😉

 

 

Read Full Post »

Zutaten:
8 EL Mayonnaise
3 EL oranges French Dressing
1 Prise Salz
1 TL Zucker
1 TL sehr fein gehackte Zwiebel
1 TL weißen Essig
1 TL Ketchup
2 TL süßes Relish (hier Zwiebel)
2 TL Gurkenrelish

Mc Donald's Big Mac Sauce

Mc Donald’s Big Mac Sauce

Alles gut verrühren und dann für 25 Sekunden in die Mikrowelle. Nochmals sorgfältig durchrühren und dann mind. 1 Stunde kalt stellen.

Mc Donald's Big Mac Sauce

Mc Donald’s Big Mac Sauce

Die Sauce bereits 2009 im Pulp Fiction Style dramatisch dokumentiert unter Le Big Makke vs. Big Kahuna:
https://oldmountainbbq.com/2009/08/19/le-big-makke-vs-big-kahuna/

Le Big Makke - Big Mac

Le Big Makke – Big Mac

Le Big Makke - Big Mac

Le Big Makke – Big Mac

Read Full Post »

2 Bananen
auf dem Grill indirekt grillen, bis die Schale schwarz ist. Die Bananen der Länge nach mit einem spitzen Messer einritzen und so die Frucht vorsichtig von der Schale befreien. Die Bananen von Fäden säubern und musen.

1 große, rote Zwiebel
1 Acker- oder Chinaknoblauch
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 halbe Habanero (oder weniger)

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. Einweghandschuhe anziehen und die Habanero halbieren, entkernen und von den Trennhäuten (Placenta) befreien – klein schneiden.

Die Zwiebelwürfel in
1 EL Sonnenblumenöl
2 EL Butter
unter Rühren leicht bräunen. Knofi, Ingwer und Habanero zugeben und kurz mitbraten.

Ablöschen mit
100 ml braunem Rum
und auf die Hälfte reduzieren.

Die Bananen und folgende Zutaten zugeben und eine halbe Stunde leise köcheln:
1 EL Senf
150 ml Ketchup
150 ml Wasser
2 EL süße Sojasauce
2 EL Worcestersauce
5 EL Honig
2 EL Apfelessig
1 Limette, davon der Saft
2 TL Currypulver süß
1 Msp Zimt
1/2 Msp Nelkenpulver
1 TL Piment

Mit dem Pürierstab zur Sauce mixen. Dann
1 Liter Bananensaft
100 ml Honig-Whisky
einrühren und kurz aufkochen. Abschmecken mit Apfelessig, Honig und Salz. Kurz aufkochen und direkt in saubere Gläser/Flaschen abfüllen.

Ribber’s Banana Glace – rechts im Bild

Ribber’s Banana Glace – rechts im Bild

Hier in der Anwendung auf Ribs – 6 Std. bei 110°C, in der letzten Stunde zweimal glasiert:

Banana glazed Ribs – Bananenrippchen

Banana glazed Ribs – Bananenrippchen

Read Full Post »

1 große, rote Zwiebel
1 Acker- oder Chinaknoblauch
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 halbe Habanero (oder weniger)

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. Einweghandschuhe anziehen und die Habanero halbieren, entkernen und von den Trennhäuten (Placenta) befreien – klein schneiden und maximal die Hälfte verwenden (maximal!).

Die Zwiebelwürfel in
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Butter
unter Rühren leicht bräunen. Knofi, Ingwer und Habanero zugeben und kurz mitbraten.

Ablöschen mit
100 ml Brandy
und auf die Hälfte reduzieren.

Folgende Zutaten zugeben und eine halbe Stunde leise köcheln:
1 große Dose Aprikosenhälften gezuckert
1 EL Senf
150 ml Ketchup
2 EL süße Sojasauce
2 EL Worcestersauce
1 gestr. TL Thymian, gerebelt (kann auch weg gelassen werden)
5 EL Honig
2 EL Reisessig

Mit dem Pürierstab zur Sauce mixen. Dann
1 Liter Aprikosensaft
einrühren und kurz aufkochen. Abschmecken mit Reisessig, Honig und Salz. Kurz aufkochen und direkt in saubere Gläser/Flaschen abfüllen.

Ribber's Apricot Glace - links im Bild

Ribber’s Apricot Glace – links im Bild

Hier in der Anwendung auf Ribs – 6 Std. bei 110°C, in der letzten Stunde zweimal glasiert:

Apricot glazed Ribs -Aprikosenrippchen

Apricot glazed Ribs – Aprikosenrippchen

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: