Advertisements
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lack’

Mein Rippenrot ist eine universelle und extrem flexible Sauce. Ich verwende sie zum Moppen, als Sauce zum Pulled Pork, besonders natürlich zum glasieren von Ribs (daher der Name)  oder einfach als BBQ-Sauce.

Alle Zutaten (bis auf den Honig) miteinander verrühren und zur dickflüssigen Sauce reduzieren. Wenn Ihr bei Eurer Vergrillung eine Dämpfungsphase haben solltet, so gebt die aufgefangene Flüssigkeit dazu und köchelt die Sauce weiter ein. Den Honig erst einrühren, wenn die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Nicht weiter kochen.

Das Rippenrot schmeckt immer anders, je nach Grillprojekt und dessen Rub und der Flüssigkeit der Dämpfungsphase. Ersetzt Apfelsaft durch Orange, Kirsch, etc., experimentiert mit der Essigmenge/Säure, gebt etwas Liquid Smoke hinzu, nehmt Gänse- statt Schweineschmalz für Geflügel, undundund. Eins steht fest: Ribbers Rippenrot schmeckt IMMER gut.

Mit Rippenrot doppelt glasierte Ribs:
rippenrot

Zutatenliste (16EL=1 Cup):
16 EL Lieblings-BBQ-Sauce
32 EL Tomatenketchup
16 EL Apfelsaft
8 EL Apfelessig
8 EL Worcestersauce
8 EL Sojasauce
16 EL Senf
8 EL brauner Zucker
2 EL Zwiebelpulver
1 EL Knoblauchpulver
1 EL Chilipulver
2 EL des verwendeten Rubs
2 EL Schweineschmalz
8 EL Honig

Advertisements

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: