Advertisements
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Linsen’

Linsensalat

Linsen. Schon als Linsensuppe eine meiner ewigen Leibspeisen. Aber auch als Salat eine Köstlichkeit. Ilknur und Claudio fragten nach meinem Rezept, hier ist es:

Linsen – ich hatte Pardinalinsen – in Hühnerbrühe gar kochen. Nicht matschig, sondern noch mit leichtem Biss. Die Linsen abgiessen und die Brühe auffangen.

Eine Vinaigrette aus Olivenöl, rotem Weinessig (Linsen vertragen einen kräftigen Essig), Zucker, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, scharfem Senf und etwas Hühnerbrühe zubereiten.

Möhre, Staudensellerie (das Grün aufheben), Pepperoni (entkernt), rote (süße) Spitzpaprika und rote Zwiebel fein hacken bzw. schneiden. Mit den Linsen und der Vinaigrette vermischen. Etwas durchziehen lassen.

Glatte Petersilie und das Grün des Sellerie hacken und unterheben.

Den Salat abschmecken und servieren. Schmeckt lauwarm oder kalt.

Linsensalat

Linsensalat

Ich mag Linsen gerne sauer und scharf und verrühre für meine Portion etwas Harissa und Rotweinessig mit etwas Brühe und mische dieses Extradressing auf meinem Teller unter.

Advertisements

Read Full Post »

Heute gibt es Linseneintopf, dazu brauche ich:
Gewürzmischung:
1 EL Chiliflocken
6 Lorbeerblätter
3 EL Majoran
3 EL Liebstöckel
1 EL schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
Gemüsemischung:
1 Stange Lauch, in schmalen Viertelringen
1/2 Sellerieknolle, gewürfelt
2 große Möhren, gewürfelt
2 Petersilienwurzeln, gewürfelt
Soviel gewürfelte mehlig kochende Kartoffeln, wie Gemüsemischung vorhanden ist.
2 gehackte Zwiebeln.
1kg geräucherten Bauchspeck mit Schwarte. Diesen entschwarten, die Schwarte kommt nachher in den Pott, und 1/3 vom Speck würfeln. Den Rest in sehr grobe Stücke schneiden.
1 Päckchen (500g) Tellerlinsen. Diese können gekocht werden, ohne eingeweicht zu werden.
2 Liter Hühnerbrühe.
Bockwürstchen als Einlage.
Rotweinessig und Senf zum Servieren.
Los geht’s!
Etwas Sonnenblumenöl im DO erhitzen und den gewürfelten Speck auslassen.
Die Zwiebeln anschwitzen.
Die Gemüsemischung anbraten für Röstaromen.
Die Kartoffelwürfel und die groben Speckstücke und Schwarten zugeben und vermischen.
Die Linsen und die Gewürzmischung einrühren.
Mit der Brühe aufgießen, Deckel zu und 1 Stunde köcheln.
Die Bockwürste in Stücken zugeben und 5 Minuten bei geschlossenem Deckel erhitzen.
Fertig!
Tellerbild! Ich nehme 1 EL Rotweinessig auf einen Teller Linseneintopf und als gebürtiger Hannoveraner esse ich Gersterbrot dazu.
Lecker war’s!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: